In ihrem Vortrag beschäftigt sich Dr. Agnes Lee mit dem Risiko, der Bedeutung und der Behandlung von venösen Thromboembolien bei Patienten mit Krebserkrankungen. Besonderes Augenmerk legt sie auf aktuelle Studiendaten zum Vergleich von direkten oralen Antikoagulanzien (DOAC) vs. niedermolekularen Heparinen (NMHs): Zu welchen DOAC liegt Evidenz aus randomisierten klinischen Studien vor? Was sind die Ergebnisse dieser Studien? Welche patientenindividuellen Aspekte sind bei der Auswahl einer Antikoagulation zu berücksichtigen? Was besagen aktuelle Leitlinien und Therapiealgorithmen zur Antikoagulation bei Krebspatienten?

Kosten: kostenfrei

CME-Punkte: 2

Termin(e):

26.02.2019 - 25.02.2020

Fachgebiete:

Module: 1, Klasse I

Referent(en):

Dr. med. Agnes Lee

Tags: Hämatologie und Onkologie