Am 4. Mai 2019 veranstaltet die Deutsche Hirntumorhilfe ein bundesweites Patientensymposium zur Neuroonkologie und lädt Mediziner, Angehörige und Interessierte nach Berlin ein. Mit regelmäßig mehr als 400 Teilnehmern ist die ganztägige Informationsveranstaltung rund um die seltene Diagnose einzigartig im deutschsprachigen Raum. Experten aus verschiedenen Fachbereichen der Neuroonkologie referieren praxisnah und fundiert über aktuelle Entwicklungen und Fortschritte in der Therapie von Hirntumoren und Hirnmetastasen. Neben den zentralen Behandlungsbausteinen, bestehend aus Operation, Strahlentherapie und Chemotherapie werden auch komplementäre Therapiekonzepte und aktuelle klinische Studien vorgestellt. Im Rahmen von Podiumsdiskussionen stehen die Referenten für fachliche Fragen zur Verfügung. Das Symposium bietet seinen Teilnehmern einen geschützten Raum für Vernetzung und Erfahrungsaustausch mit Gleichbetroffenen. Die Veranstaltung wird bei der Ärztekammer Berlin als Fortbildungsveranstaltung für 8 CME-Punkte angemeldet. Weitere Informationen, Anmeldung und Programm: Deutsche Hirntumorhilfe e.V. 0341.590 93 96 info@hirntumorhilfe.de www.hirntumorhilfe.de/projekte/informationstag

Kosten: 60,- €

CME-Punkte: 8 Bislang nur beantragt

Termin(e):

04.05.2019

Veranstaltungsort:

Freie Universität Berlin-Dahlem
Habelschwerdter Allee 45
14195 Berlin

Fachgebiete:

Referent(en):

J. Hübner
Peter Vajkoczy
Dr. Stefan Stodieck

Tags: Hirntumor, Neuroonkologie, Epilespie, Glioblastom, Meningeom, Astrozytom, Klinische Studien, Komplementärmedizin