Die Immunthrombozytopenie (ITP) ist eine Autoimmunerkrankung, die mit einem vermehrten Abbau von Thrombozyten in der Milz und einer verminderten Bildung von Thrombozyten im Knochenmark einhergeht. Klinisch zeichnet sie sich durch eine Blutungsneigung aufgrund der Thrombozytopenie aus.

In dieser aus zwei Teilen bestehenden Fortbildung beschäftigt sich Prof. Matzdorff zunächst mit der Epidemiologie, Diagnostik, Lebensqualität und Therapie. Im zweiten Teil der Fortbildung beleuchten fünf Experten die Therapie der ITP hinsichtlich Steroidgabe, Splenektomie/TPO-R-Agonisten, Lebensqualität/Depression mit Hilfe von Patientenfällen und der Extend-Studie. Im dritten Teil tauscht die Expertenrunde Ihre Erfahrungen aus.
 

Kosten: kostenlos

CME-Punkte: 2

Termin(e):

13.06.2019 - 12.06.2020

Fachgebiete:

Module: 1, Klasse I

Referent(en):

Prof. Dr. Axel Matzdorf
Dr. med. Jörg Chromik
Prof. Dr. med. Gerd Burchard
Dr. med. Rosa Sonja Alesci
Dr. med. Johann-Wilhelm Schmier

Tags: Hämatologie und Onkologie