Verstopfung ist ein Tabuthema und kann bei Betroffenen einen hohen Leidensdruck erzeugen. Viele Patienten gehen nicht zum Arzt, sondern versuchen eine Selbstmedikation. Doch die Ursachen einer Obstipation sind vielfältig und sollten bei chronischen Symptomen fachgerecht diagnostiziert werden, um eine gezielte Therapie einleiten zu können. In dieser Fortbildung werden mögliche Ursachen für eine Verstopfung diskutiert und Behandlungsmöglichkeiten nach der Leitlinie Chronische Obstipation vorgestellt.
 

Kosten: kostenlos

CME-Punkte: 2

Termin(e):

26.09.2019 - 25.09.2020

Fachgebiete:

Module: 1, Klasse I

Referent(en):

Dr. med. Tanja Palladino

Tags: Allgemeinmedizin