Die neue Reihe der vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales initiierten und unterstützten fachübergreifenden Onlinefortbildungen basiert auf dem Leitfaden für Ärztinnen und Ärzte "Gewalt gegen Kinder und Jugendliche - Erkennen und Handeln".

Die sechs in sich abgeschlossenen interaktiven Module informieren unsere Teilnehmer über wichtigen Aspekten des Kinderschutzes im ärztlichen Alltag. Die Onlinefortbildungen berichten über die verschiedenen Formen der Kindeswohlgefährdung, die diagnostischen und juristischen Verfahren beim Verdacht auf diese sowie die Hilfs- bzw. Schutzoptionen für die Kinder und deren Familienangehörige, die in verschiedenen Lebenssituationen von den Betroffenen in Anspruch genommen werden können bzw. müssen. Darüber hinaus erfährt man, in welchen Fällen die Einbindung des Jugendamtes unmittelbare Handlungspflicht von Ärztinnen und Ärzte ist. Zusätzlich bieten die Fortbildungen unseren Nutzern Informationen über Institutionen und Onlineangebote, wo man sich im Zweifelfall auch ohne Übermittlung der persönlichen Daten beraten lassen kann.

Pro Modul können 2-6 CME-Punkte erworben werden.

Kosten: kostenlos

CME-Punkte: 2

Termin(e):

17.10.2019 - 16.10.2020

Fachgebiete:

Module: 6, Klasse I

Referent(en):

Prof. Dr. med. Elisabeth Mützel
Dr. med. Johanna Harris
Dr. med. Antje Schmidts
Dr. med. Susanne Simen
Dr. med. Petra Sobanski

Tags: Kinderschutz, Gewalt gegen Kinder und Jugendliche, sexuelle Gewalt, körperliche Gewalt, seelische Gewalt, Missbrauch, Kindermissbrauch, Kindeswohlgefährdung, Kindeswohl, Vernachlässigung, Kinder psychisch erkrankter Eltern, stumpfe Gewalt, thermische G