Primäres Ziel bei der Therapie von ISG-bedingten Kreuzschmerzen ist es, dem Patienten die Schmerzen zu nehmen und seine Beweglichkeit so weit wie möglich wieder herzustellen. Therapieziel ist es, eine Chronifizierung der Schmerzen zu verhindern und das Fortschreiten der iliosacralen Beschwerden zu unterbinden.

Der 2. Teils dieser Fortbildung möchte die Therapiemöglichkeiten bei ISG-bedingten Kreuzschmerzenaufzuzeigen. Hierbei werden sowohl ursachenorientierte als auch symptomorientierte Behandlungsverfahren betrachtet.

Kosten: kostenlos

CME-Punkte: 2

Termin(e):

16.05.2020 - 15.05.2021

Fachgebiete:

Module: 2, Klasse D

Referent(en):

Prof. Dr. med. Jürgen Harms

Tags: Chirurgie, Orthopädie