Die von der ärztlichen Kursleiterin Frau Dr. Brantzen neu überarbeitete Onlinefortbildung wurde in der Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Arbeits- und Umweltmedizin (DGAUM) entwickelt.

Sie informiert die Teilnehmer über die praxisrelevanten Aspekte des aktuellen Mutterschutzgesetzes, über die Erstellung und der Bedeutung der richtigen Gefährdungsbeurteilung im Mutterschutz, über das Spektrum von erforderlichen Schutzmaßnahmen bis zu (vorläufigen) Beschäftigungsverbot sowie über die Verantwortung des Arbeitgebers für dessen Umsetzung.

Diese Informationen werden anhand eines fiktiven Beispiels einer schwangeren ärztlichen Kollegin gründlich durchgearbeitet. Nach dem Absolvieren dieser Onlinefortbildung können unsere Teilnehmer nicht nur Ihre Patientinnen und deren Arbeitgeber zum Mutterschutz beraten, sondern bei Bedarf den Mutterschutz im eigenen Alltag sicher umsetzen.

Kosten: kostenlos

CME-Punkte: 2

Termin(e):

18.11.2020 - 31.12.2020

Fachgebiete:

Module: 1, Klasse I

Referent(en):

Dr. med. Eva Brantzen

Tags: Mutterschutz, Gefährdungsbeurteilung, Mutterschutzgesetzes, Gefährdungen, Schutzmaßnahmen, arbeitsmedizinische Vorsorge, Schwangerschaft, Schwangerschafts-Vorsorge, Mutterschaftsrichtlinien