Bei chronisch-entzündlichen Erkrankungen können viele Organsysteme betroffen sein. Beispielsweise sind bei einer rheumatoiden Arthritis extraartikuläre und bei einer chronisch-entzündlichen Darmerkrankung extraintestinale Manifestationen möglich und stellen den behandelnden Arzt vor besondere Herausforderungen.

Diese Fortbildung vermittelt einen Überblick über Komorbiditäten aus rheumatologischer und gastroenterologischer Sicht, die eine wichtige Rolle bei der Behandlung von chronisch-entzündlichen Erkrankungen spielen.

Kosten: kostenfrei

CME-Punkte: 2

Termin(e):

16.11.2020 - 13.11.2021

Fachgebiete:

Module: 1, Klasse I

Referent(en):

Prof. Dr. Klaus Krüger
Prof. Dr. med. Dominik Bettenworth

Tags: Rheumatologie,Innere Medizin,Gastroenterologie