Angststörungen sind die häufigsten psychischen Erkrankungen. Viele Angstpatienten erfüllen aber nicht die strengen ICD-10 Kriterien einer generalisierten Angststörung. Dadurch fallen die Betroffenen, die unter der sogenannten subsyndromalen Angststörung leiden, häufig durch das Raster. Psychische und körperliche Symptome belasten die Betroffenen aber genauso sehr wie die syndromale Ausprägung. Diese Fortbildung zeigt, wie Sie die Betroffenen identifizieren können und gibt praktische Tipps zur Diagnostik und den Therapiemöglichkeiten.

Kosten: kostenfrei

CME-Punkte: 2

Termin(e):

07.12.2020 - 06.12.2021

Fachgebiete:

Module: 1, Klasse I

Referent(en):

Prof. Dr. med. Borwin Bandelow

Tags: Allgemeinmedizin,Naturheilverfahren,Psychiatrie und Psychotherapie